Zero Discrimination Day

 

Am 1. März startete die neue Kampagne „Ich bin HIV-positiv, ich bin nicht ansteckend“ der Aids Hilfen Österreichs. Sie bekämpft Vorurteile mit Wissen und informiert, dass HIV-positive Menschen unter wirksamer Therapie das HI-Virus – weder im Alltag noch beim Sex – weitergeben können.

Der Zero Discrimination Day wurde 2014 von UNAIDS ins Leben gerufen und findet seither alljährlich am 1. März statt. Er setzt ein Zeichen gegen Diskriminierung von an HIV und AIDS erkrankten Menschen und betont, dass alle Menschen ein Recht auf ein Leben in Würde und frei von Stigmatisierung und Diskriminierung haben.