Willkommen

... auf unserer Internetseite. Hier findest du alle Informationen rund um HIV, AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten.

Wir sind Beratungs- und Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Bereich sexuelle Bildung. Wir wollen der Bevölkerung mit Information und Rat zur Seite stehen und sind auch Ansprech- und Kooperationspartnerin für Sozial-, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen.

_MG_3786

Lustbox Aktion absolvierte ihre dritte Runde

 

Bereits zum dritten Mal fand die Aktion Lustbox im ganzen Land - von Bregenz nach Bludenz und hinein in den Bregenzerwald - statt. Gefüllt mit Traubenzucker, Streichhölzer und natürlich Kondomen gepaart mit Informationen zum Thema, bot die Lustbox die Möglichkeit für die Gäste, sich diskret zu bedienen und niederschwellig mit Informationen zu versorgen.

23 Nachtlokale, Cafes, Jugendhäuser, Museen und Trafiken beteiligten sich wieder an dieser Aktion und unterstützten unsere Bemühungen für mehr Information zum Thema HIV und AIDS. Wir sagen danke!

Jöslar

Europäische HIV und Hepatits Testwoche 2018

 

Beinahe die Hälfte der HIV-Diagnosen wird auch in Österreich sehr spät gestellt. Das bedeutet, dass in ungefähr der Hälfte der Fälle HIV von Menschen weitergegeben wird, die ihren Status nicht kennen. Auch Hepatitis wir oft zu spät diagnostiziert, sodass Spätkomplikationen auftreten.

Deshalb lautete vom 23. - 30. November 2018 bereits zum sechsten Mal das Motto der Europäischen Testwoche:

TESTEN. BEHANDELN. VORBEUGEN.

Für alle, die es besonders eilig hatten, stellte die AIDS-Hilfe Vorarlberg in dieser Woche kostenlose Schnelltests zur Verfügung.

Informationsreihe "Positiv informiert"

 

Am 14.11.2018 fand in der Stadtbücherei Dornbirn bereits zum zweiten Mal die Gesprächsrunde "Positiv informiert" statt. Diesmal konnte Matthias Gerschwitz zum Thema "Offen oder geheim: Vom Umgang mit HIV" gewonnen werden. Mit seiner lockeren und angenehmen Art auf das Thema einzugehen, beleuchtete er verschiedenste Blickwinkel für einen offenen Umgang mit einer HIV-positiven Diagnose  in unserer Gesellschaft. Oder ist es doch besser, darüber zu schweigen?

Die anschließende Diskussion war ein weiterer Beweis dafür, wie schwierig es ist, diese Frage zu beantworten. Hier wird noch viel Aufklärung und Sensibilisierung in der Gesellschaft als wichtiges Ziel angestrebt.

Für alle, die sich die Inforeihe das nächste Mal nicht entgehen lassen möchten ein Terminaviso für das kommende Jahr:

STI´s - vorbeugen - erkennen - behandeln von sexuell übertragbaren Krankheiten mit Gastreferentin Dr.in Michele Atzl - Fachärztin für Infektiologie und HIV in der Infektiologie Feldkirch.

Jahreshauptversammung mit Vorstandswechsel

 

Im November fand die Jahreshauptversammlung der AIDS-Hilfe Vorarlberg statt. Neben den Berichten der Geschäftsführung und  der Rechnungsprüfer wurde eine große Änderung bekannt gegeben. Der langjährige Vorstand - bestehend aus Drin. Daniela Bleyle (Obfrau), Bea Mertens (Schriftführerin) und Mag.fh Kurt Fercher (Kassier) - wurde feierlich verabschiedet und es galt und gilt nochmals, den herzlichen Dank für seine Treue und Loyalität hervorzuheben.

Als neuen Vorstand stellten sich Mag.a Siegrid Hieble-Gruber als Obfrau, DSA Petra Hörtnagl als Kassierin und Dipl.Soz. Katharina Klaus als Schriftführerin zur Wahl und diese wurden einstimmig angenommen.

Somit freut sich die AIDS-Hilfe Vorarlberg über den neu gewählten Vorstand und  auf ein weiteres produktives und spannendes Betriebsjahr.

 

Die neuen Fachfrauen im Vorstand

Sensibilisierungkampagne

 

Nach wie vor haben HIV-positive Menschen mit Stigmatisierung und Ausgrenzung zu kämpfen. Mit einer Kampagne in Kooperation mit Sägenvier sollen Ängste und Unsicherheiten im Alltag mit HIV-Positiven abgebaut werden.

Niemand soll und darf Aufgrund seiner Erkrankung aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden, zumal eine Übertragung im Alltag nicht gegeben ist.

Es darf geküsst, getanzt, gegessen und angstfrei zusammen gelebt werden!

 

kuess-mich

I know my status! Do you?

 

Die AIDS-Hilfe Vorarlberg ist Partnerin von Life+ und unterstützt somit auch die neue Kampagne "I KNOW MY STORY. I KNOW MY STATUS. DO YOU?".

Der Hintergrund der Kampagne ist das Ziel, einen HIV-Test zu machen und damit den eigenen Immunstatus zu kennen. Dies ist der erste Schritt zur Eindämmung von HIV/AIDS. Weltweit sind die Übertragungsraten von HIV nach wie vor sehr hoch. Trotz der erzielten Fortschritte im Kampf gegen HIV und AIDS behindern Stigmatisierung und Diskriminierung immer noch die erforderlichen weiteren Fortschritte, um die Epidemie endgültig beenden zu können.

Die Ziele sind Prävention und Sensibilisierung zum Thema HIV / AIDS sowie Antidiskriminierung von Betroffenen.

Fotokredits: © Paris Jackson by Andeas H. Bitesnich 2018 – Merlicek & Grossebner

© Paris Jackson by Andeas H. Bitesnich 2018 – Merlicek & Grossebner

AIDS-Hilfe bei der Festivalsaison 2018

Auch dieses Jahr war die AIDS-Hilfe Vorarlberg auf den Sommerfestivals  Holi Flash, Szene OpenAir, Poolbar und Woodrock mit dabei! An unserem Infostand konnte man sich mit Infomaterial rund ums Thema Liebe, Sex, Geschlechtskrankheiten und Schutz eindecken. Mit im Paket hatten wir neben gratis Kondomen und Goodies dieses Jahr ein Kreuzworträtsel rund ums Thema HIV / AIDS und Sex verpackt in einem tollen Gewinnspiel.

Wir gratulieren den diesjährigen GewinnerInnen ganz herzlich!

Die GewinnerInnen wurden auch schriftlich verständigt.

Ein herzlicher Dank für die tollen Preise gilt unseren diesjährigen Sponsoren:

                                         

Sommerfestivals Homepage

Die Arbeit der Österreichischen AIDS-Hilfen

 

Die Mitgliedsstaaten der EU haben sich den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (vgl.: http://www.unaids.org/en/AIDS_SDGs) gemäß verpflichtet, HIV, Hepatitis und weitere sexuell übertragbare Infektionen bis 2030 einzudämmen. Die Arbeit der AIDS-Hilfen Österreichs orientiert sich in ihren Kernaufgaben der Prävention, Beratung und Betreuung an diesen Zielen. Nur gemeinsam können alle AIDS-Hilfen bundesweit einen niederschwelligen, qualitativ hochwertigen Zugang zu HIV-spezifischen und sexuelle Gesundheit unterstützenden Angeboten sicherstellen.

hier geht es zum ganzen Positionspapier.

 

Schleife

Vorarlberger AIDS-Gespräche 2018

 

Die siebten Vorarlberger AIDS-Gespräche stellten die drei Schwerpunkte Medizin, Pflege und Antidiskriminierung in den Mittelpunkt.

Im Bereich Medizin (Dr. Kerstin Wissel- pdf) wurde ein Update zum aktuellen Stand in den Therapien zu HIV und Hepatits C vermittelt.

In der Pflege (Beate Dannoritzer - pdf) wurden Erfahrungen und Herausforderungen in der Betreuung aus dem konkreten Pflegealltag vorgestellt.

Formen von Diskriminierung (Jean-Luc Tissot - pdf) wurden durch Einblicke in HIV-positive Lebenswelten aufgezeigt und luden zum Austausch  und Erweiterung der persönlichen Sichtweise ein.

Die Fachtagung möchte alljährlich durch Information und Akzeptanzarbeit Ängste und Unsicherheiten abbauen, um den Umgang mit der chronischen Erkrankung HIV/AIDS entscheidend zu verändern. Hin zu einem respektvollen und diskriminierungsfreien Umgang miteinander!

Ein herzlicher Dank für diesen informativen und spannenden Tag geht an die tollen ReferentInnen und an alle TeilnehmerInnen!

Flyer.jpg

AIDS-Hilfe auf der Frühjahrsmesse Schau 2018

 

Die AIDS-Hilfe Vorarlberg war heuer bei der Schau 2018 vom 05.04. - 08.04.2018 in der Jungen Halle mit dabei, um alle Interessierten mit Rat und Informationen zu versorgen. In der Halle 8 wurde in Kooperation mit der koje ein Infostand für die jungen BesucherInnen nach deren Bedürfnissen gestaltet und war in diesem Rahmen auch Teil der Hallenrally.

Wir freuten uns über die spannende Messetage und über die zahlreichen Interessierten!

 

Messe

Neuigkeiten