Willkommen

... auf unserer Internetseite. Hier findest du alle Informationen rund um HIV, AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten.

Wir sind Beratungs- und Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Bereich sexuelle Bildung. Wir wollen der Bevölkerung mit Information und Rat zur Seite stehen und sind auch Ansprech- und Kooperationspartnerin für Sozial-, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen.

Achtung: Geänderte Öffnungszeiten für Beratungen und Blutabnahmen:

Jeden Dienstag von 16:00 - 19:30 Uhr. Donnerstag bleibt geschlossen!

Achtung: Faschingsdienstag, 25.2.2020 bleibt unsere Aidshilfe geschlossen. 

Testrückgaben und Beratung ab Mittwoch 26.2.2020 10:00-13:00 Uhr. 

 

Außerdem gibt es ab sofort ein erweitertes Testangebot auf Chlamydien und Gonorrhoe.

Es werden Urinproben und Abstriche gemacht. Weitere Infos hier.

Vorarlberger Fachtagung zu HIV 2020

 

Die Vorarlberger Fachtagung zu HIV (vormals Vorarlberger AIDS-Gespräche) - welche heuer am 06. März von 12:30 - 18:00 Uhr im Festspielhaus in Bregenz stattfinden - hat das Ziel, wichtige Aspekte rund um HIV/AIDS aufzuzeigen und eine fachliche Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Berufsgruppen in Vorarlberg zu fördern.

Das Symposium stellt die drei Schwerpunkte Medizin, Pflege und HIV und Kinder in den Mittelpunkt. Nach den Fachvorträgen haben die TeilnehmerInnen in den Workshops die Gelegenheit, die Inhalte nach ihrem Bedarf zu bearbeiten und zu vertiefen.

Vorträge/Workshops: Big Five - Eine Safari durch die Welt der Infektiologie (Dr. Kerstin Wissel), HIV - kein Grund zur Panik (Volker Wierz), HIV und Kinder (Abweichend vom Programm: Angela Lagler), HIV und Krebs (Dr. Michele Atzl).

Ärzte und Ärztinnen erhalten für die Teilnahme 7 DFP Punkte.

Die Fachtagung möchte durch Information und Akzeptanzarbeit Ängste und Unsicherheiten abbauen, um den Umgang mit der chronischen Erkrankung HIV/AIDS entscheidend zu verändern: Hin zu einem respektvollen und diskriminierungsfreien Umgang miteinander!

hier geht es zum Programm und den ReferentInnen.

Feier zum Welt-AIDS-Tag am 01. Dezember

 

Gemeinsam mit dem DAHOP (Diözesaner Arbeitskreis Homosexuellenpastorale) wurde am 01. Dezember zum Welt-AIDS-Tag eine gemeinsame Andacht in der Kapelle in St. Arbogast gefeiert.

Unter dem Motto "HIV - damals-heute-morgen. Für jedermann*frau, denen Solidarität ein hohes Gut bedeutet" wurde gemeinsam an Menschen gedacht, welche von HIV betroffen sind. Auf diese Weise wurde unser Weihnachtsbaum nach und nach illuminiert, bis er schließlich als helles Zeichen der Solidarität erstrahlte. 

Positiv informiert Teil IV - Thema HIV und Schwangerschaft

 

Bei der vierten und vorerst letzten Runde der Informationsreihe "Positiv informiert" wurde im Spielboden in Dornbirn zum Kinoabend mit dem Film "positiv schwanger" geladen. Im Anschluss war es uns eine ganz besondere Freude, dass Angela Lagler als Gast am Podium für Fragen zur Verfügung stand. Sie ist eine betroffene Mutter, welche seit 23 Jahren mit dem HI Virus lebt und eine 21 Jahre alte Tochter hat. Ebenfalls ist sie aktiv im Schweizer Verein "Swiss Youth + Group"

An diesem informativen und spannenden Abend fand die Informationsreihe "positiv informiert" somit ihren würdigen Abschluss.

Angela Lagler (1.v.l.)

Helmut King´s Chamäleon

 

Bereits zum dritten Mal darf sich die AIDS-Hilfe über die Unterstützung des Vorarlberger Künstlers Helmut King freuen. Auf seine unverkennbare Art gestaltete er in liebevoller Kleinarbeit Kondomhüllen, welche ab sofort in der AIDS-Hilfe erhältlich sind und bei den verschiedensten Aktionen im ganzen Land ihre AbnehmerInnen finden werden.

Denn Sex soll nicht nur sicher sein, er soll auch schön sein und Spaß machen - wie die kreative Umhüllung der Kondome.

Wertvolle Unterstützung erfolgt ebenfalls durch v-pack und die project company. Wir sagen danke!

AIDS-Hilfe auf CSD 2019 vertreten

 

Auch heuer war die AIDS-Hilfe Vorarlberg wieder beim CSD in Bregenz mit dabei, um brachte kräftig Informationen unter die zu Leute. 

Nach dem Erfolg von letzem Jahr und dem großen Interesse wurden auch dieses Jahr wieder HIV - Schnell - Testungen angeboten. Diesmal jedoch gleich in den Räumlichkeiten der AIDS-Hilfe. Das Angebot wurde wieder sehr gut angenommen.

Wir genossen diese bunte, tolle und bereichernde Veranstaltung mit euch und freuten uns über alle, die sich die Zeit nahmen, uns an unserem Stand zu besuchen. 

©"darmar.world"

AIDS Gala 2019

 

Wolfgang Pevestorf organisierte auch heuer wieder eine Gala mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern, welche speziell an diesem Abend für Solidarität mit HIV-positiven Menschen einstehen.

Ca. 140 Personen genossen diesen unterhaltsamen Abend mit anspruchsvollem Programm im Theater Kosmos und wurden Teil dieser Solidarität.

Besonders bedanken wir uns bei Wolfgang Pevestorf für seinen unermüdlichen Einsatz und Engagement für die AIDS-Hilfe Vorarlberg und für alle von HIV Betroffenen!

 

©darmar.world

Kampagnen regional und national

Europäische Testwochen 2019

 

In der Woche vom 22. - 29. November 2019 wurde zum siebten Mal die Europäische HIV-Hepatitis Testwoche ausgerufen, welche von der AIDS-Hilfe Vorarlberg natürlich wieder unterstützt wurde. Ziele:

  • Menschen zur Testung von HIV und Hepatitis zu motivieren, und
  • das Bewusstsein für die Vorteile eines Tests zu schärfen.

Beinahe die Hälfte der HIV-Diagnosen wird auch in Österreich sehr spät gestellt. Das bedeutet, dass in ungefähr der Hälfte der Fälle HIV von Menschen weitergegeben wird, die ihren Status nicht kennen. Auch Hepatitis wir oft zu spät diagnostiziert, sodass Spätkomplikationen auftreten. Der Dialog über HIV hilft, Testbarrieren zu senken und soziale Stigmatisierung zu bekämpfen.

13 weitere Organisationen im ganzen Land unterstürzten hierbei als PartnerInnen und MultiplikatorInnen. Wir bedanken uns sehr für die breite Solidarität!

European_Testing_Week_2019_DE_CMYK

Sensibilisierungkampagne

 

Nach wie vor haben HIV-positive Menschen mit Stigmatisierung und Ausgrenzung zu kämpfen. Mit einer Kampagne in Kooperation mit Sägenvier sollen Ängste und Unsicherheiten im Alltag mit HIV-Positiven abgebaut werden.

Niemand soll und darf Aufgrund seiner Erkrankung aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden, zumal eine Übertragung im Alltag nicht gegeben ist.

Es darf geküsst, getanzt, gegessen und angstfrei zusammen gelebt werden!

 

Küss Mich_A0_ÖBB

Zero Discrimination Day

 

Am 1. März startete die neue Kampagne „Ich bin HIV-positiv, ich bin nicht ansteckend“ der Aids Hilfen Österreichs. Sie bekämpft Vorurteile mit Wissen und informiert, dass HIV-positive Menschen unter wirksamer Therapie das HI-Virus – weder im Alltag noch beim Sex – weitergeben können.

Der Zero Discrimination Day wurde 2014 von UNAIDS ins Leben gerufen und findet seither alljährlich am 1. März statt. Er setzt ein Zeichen gegen Diskriminierung von an HIV und AIDS erkrankten Menschen und betont, dass alle Menschen ein Recht auf ein Leben in Würde und frei von Stigmatisierung und Diskriminierung haben.

I know my status! Do you?

 

Die AIDS-Hilfe Vorarlberg ist Partnerin von Life+ und unterstützt somit auch die neue Kampagne "I KNOW MY STORY. I KNOW MY STATUS. DO YOU?".

Der Hintergrund der Kampagne ist das Ziel, einen HIV-Test zu machen und damit den eigenen Immunstatus zu kennen. Dies ist der erste Schritt zur Eindämmung von HIV/AIDS. Weltweit sind die Übertragungsraten von HIV nach wie vor sehr hoch. Trotz der erzielten Fortschritte im Kampf gegen HIV und AIDS behindern Stigmatisierung und Diskriminierung immer noch die erforderlichen weiteren Fortschritte, um die Epidemie endgültig beenden zu können.

Die Ziele sind Prävention und Sensibilisierung zum Thema HIV / AIDS sowie Antidiskriminierung von Betroffenen.

Fotokredits: © Paris Jackson by Andeas H. Bitesnich 2018 – Merlicek & Grossebner

© Paris Jackson by Andeas H. Bitesnich 2018 – Merlicek & Grossebner