HIV vs. AIDS und andere Erkrankungen

 

HIV ist die Vorstufe von AIDS. Eine HIV positive Person trägt zwar den HI-Virus in sich, ist aber nicht zwangsläufig an AIDS erkrankt. Man spricht erst von AIDS, wenn das Immunsystem der HIV positiven Person soweit geschwächt ist, dass sogenannte opportunistische Krankheiten auftreten und diese vom Immunsystem der Person nicht mehr bewältigt werden können. Bei einer rechtzeitigen Erkennung des Status (Testung) und bei entsprechender Medikation muss die Krankheit AIDS nicht zwangsläufig ausbrechen und die Lebenserwartung einer HIV poitiven Person unterscheidet sich somit nicht wesentlich von der einer nicht infizierten Person.

Neben HIV gibt es noch weitere sexuell übertragbare Erkrankungen (engl. Sexually Transmitted Diseases - STD). Die Tabelle zeigt einen kurzen Überblick über Verlauf und Folgen dieser STDs. Für alle gilt das Kondom als Schutz vor Ansteckung. Wenn bereits eine Infektion mit einer STD vorliegt, ist es leichter sich mit dem HI-Virus oder einer anderen Geschlechtskrankheit zu infizieren.